• Timo Lang

Wie groß sollte unser Traumhaus sein?



Die Entscheidung ein Einfamilienhaus zu bauen, ist schnell gefallen. Die Fragen die sich daraus ergeben sind vielfältig, die Planung umfangreich und aufwendig. Viele Faktoren sind schon im Vorfeld zu berücksichtigen. Wie groß ist das Budget, wollen wir lieber in der Stadt oder doch lieber auf dem Land wohnen? Wenn diese grundlegenden Dinge geklärt sind, geht es auf die Suche nach einem geeigneten Grundstück. Aber wie groß muss dieses sein um unser Traumhaus darauf bauen zu können? Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Welche Grundstücksgröße brauche ich für ein Haus und wie berechne ich diese?


Kein Haus ohne Grundstück. Deshalb muss zuerst ein passendes Grundstück gefunden werden. Aber welche Grundstücksgröße ist die richtige und wie ermittelt man diese? Mindestgrößen bei Grundstücken gibt es keine. Die angebotenen Grundstücke sind so unterschiedlich wie wir selbst. Dennoch werden in den meisten neuen Baugebieten Bebauungspläne (B-Plan) von den Städten oder Gemeinden aufgestellt die Mindestabstände zu Grundstücksgrenzen und die maximale bebaubare Grundstücksfläche regeln.

Bei der Berechnung ist außerdem zu berücksichtigen, dass auch die Gartenfläche, Einfahrt, Garage oder sonstige zusätzliche Versieglungsflächen benötigt werden, wie zum Beispiel der Platzbedarf eines Gartenhäuschens. Der B-Plan setzt die Grundflächenzahl (GRZ) fest, diese bestimmt wieviel Quadratmeter Grundstück bebaut werden darf. Angenommen die GRZ wäre auf 0,35, würde dies bei einem Grundstück von 700 qm eine bebaubare Fläche vom max. 245 qm bedeuten (700 x 0,35 = 245). Es gibt auch Grundstücke wo ergänzend sogar die Geschossflächenzahl (GFZ) im B-Plan geregelt wird. Diese würde z.B. 0,7 betragen, dann dürfte die Geschossfläche aller Geschosse bei einem 700 qm großen Grundstück nur max. 490 qm betragen (700 x 0,7 = 490 qm).


Welche Größe sollte das Grundstück haben?

Im statistischen Durchschnitt liegt die durchschnittliche Größe eines Einfamilienhauses bei circa 150 qm. Die geeignete Grundstücksgröße richtet sich meisten nach dem jeweiligen Haustyp. Nehmen wir hier ein moderner eingeschossiger Bungalow mit Flachdach an und orientieren uns an den statistischen ca. 150 qm Wohnfläche. In diesem Beispiel würde die Grundfläche fürs Haus circa 11 x 14 m betragen, addiert man noch die drei Meter Mindestabstände zu den Grundstückgrenzen hinzu und eventuell noch eine Garage vom 6x6 m, ergibt dies eine Grundstückfläche vom knapp 400 qm.


Okay! Aber etwas Garten sollte es dann auch noch sein!


Somit ist man bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus schnell bei 600 – 700 qm Grundstücksgröße. Diese Berechnung dient nur als grober Anhaltspunkt und nicht als generelle Kaufempfehlung, da jeder angehender Bauherr andere Wünsche und Vorstellungen mitbringt und diese dann nur individuell berücksichtigt werden können.



Wir helfen ihnen gerne dabei Ihre Vorstellungen vom eigenem Traumhaus in die Tat umzusetzen.


Ihr Team vom KERSCH + HANSEN ARCHITEKTEN.



Nützliche Links:

Wikipedia : GRZ

Wikipedia: GFZ

Wikipedia: B-Plan

172 Ansichten

Ihr Kontakt zu uns

KERSCH + HANSEN

ARCHITEKTEN

Peter-Joseph-Lenné-Straße 25
54296 Trier

T: +49 (0)651 99 47 76 23
F: +49 (0)651 99 47 76 24

studio@kersch-hansen.de

Bürozeiten:

Mo. - Do.:   8:30 - 17:00 Uhr
Fr.:               8:30 - 13:00 Uhr

  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Houzz Icon
Ihre Nachricht an uns