• Edda Hansen

Die Kunst der Putzfassade

Praxis- Workshop für Architekten am 22.11.19, DOCK.ONE in Köln

Veranstalter: Weber Saint- Gobain und db deutsche bauzeitung


Das Material Putz, allgegenwärtig als „Verkleidung“

Das Material Putz, allgegenwärtig als „Verkleidung“ von Gebäuden, da kostengünstig und schnell herzustellen, nur leider selten, in seiner Vielfältigkeit der Oberflächengestaltung angewandt. Traditionelle Putztechniken wie der Besenstrich oder der Kratzputz, die ein hohes Maß an handwerklichen Fertigkeiten und Wissen vorrausetzen, sind teilweise in Vergessenheit geraten und erleben aktuell eine Renaissance in der modernen Architektur.



Ungewöhnlich strukturierte Putzarten

Im theoretischen Teil des Workshops, zeigen Werkberichte namhafter Architekten aus Deutschland, die Anwendung alter Putztechniken, in einem neuen Kontext. Ungewöhnlich strukturierte Putzarten, mit haptisch interessanten Oberflächen, reizen unsere durch die Digitalisierung unterforderten, sensorischen Sinne und stehen in spannungsreichem Kontrast zu glatten Oberflächen wie Glas und Stahl.





Der Praxisteil

Der Praxisteil der Veranstaltung, lässt uns Architekten, unter Anleitung erfahrener Handwerker, ein Gefühl für die Umsetzung dieser handwerklich anspruchsvollen Techniken entwickeln und macht Lust auf Anwendung in passender Bauaufgabe.



Lust auf Anwendung?


Fotoquellen: KERSCH + HANSEN Architekten

68 Ansichten

Ihr Kontakt zu uns

KERSCH + HANSEN

ARCHITEKTEN

Peter-Joseph-Lenné-Straße 25
54296 Trier

T: +49 (0)651 99 47 76 23
F: +49 (0)651 99 47 76 24

studio@kersch-hansen.de

Bürozeiten:

Mo. - Do.:   8:30 - 17:00 Uhr
Fr.:               8:30 - 13:00 Uhr

  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Houzz Icon
Ihre Nachricht an uns